Sie sind hier: Lödige Industries > Unternehmen > Über uns > News > Newsdetail

Automatisches Parksystem schafft Raum für Neubau im Düsseldorfer Trendviertel Friedrichstadt

Raum für neue Immobilien ist besonders in den urbanen Trendvierteln begehrt und entsprechend hochpreisig. Doch ohne die dazugehörigen Parkflächen verlieren selbst Top-Objekte an Attraktivität für Käufer. Ein unterirdisches automatisches Parksystem von Lödige Industries stellt jetzt in der Düsseldorfer Friedrichstadt Parkflächen für ein kernsaniertes Wohngebäude zur Verfügung. Gleichzeitig ermöglicht die subterrane Konstruktion einen zusätzlichen Neubau mit Eigentumswohnungen inklusive dazugehöriger Parkflächen. Neben dem geplanten Bau der größten vollautomatischen Parkgarage für den MIZAL Campus sichert sich Lödige Industries damit bereits den zweiten Auftrag für automatisierte Parksysteme in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens.

In Friedrichstadt, dem am dichtest besiedelten Stadtteil von Düsseldorf, sind Parkplätze schon seit den 80er Jahren Mangelware. Die Schaffung weiterer Pkw-Stellplätze war eine zentrale Vorgabe des Bauherrn, um mit dem kernsanierten Objekt die gewünschte Zielgruppe anzusprechen. Der vorhandene Hinterhof bot jedoch lediglich drei Fahrzeugen Platz. Durch das unterirdische, automatisierte Parksystem, welches ab Spätsommer 2020 in Betrieb gehen  soll, entstehen  neun  Parkflächen. Damit steht der Hof für den Neubau eines modernen Stadthauses über drei Etagen vollständig zur Verfügung.

Die zum Einsatz kommende 5BY2 Technologie von Lödige Industries nutzt den vorhandenen Raum durch den systembedingten Wegfall festgelegter Transportwege optimal. Fahrzeuge werden hierbei auf einer Palette in der Parkkabine abgestellt. Jede Fahrzeugpalette kann an jeden Platz des Systems verschoben werden. Notwendig für die Verschiebung ist lediglich ein freier Stellplatz. Auch in bestehende Säulen oder andere bautechnische Gegebenheiten ist die vollautomatische Parkanlage integrierbar. Auf Knopfdruck und nach Eingabe eines Passwortes bewegt sich das Fahrzeug direkt in die Parkkabine und steht zur Verfügung. Insgesamt hat Lödige bereits über 60 der vollautomatischen Parksysteme in zahlreichen Ländern installiert.

Die Tatsache, dass nun jede Wohneinheit mit einem dazugehörigen Stellplatz angeboten werden kann, freut Gültekin Aka, Geschäftsführer der Aka Real Estate GmbH: “Wir schaffen unverwechselbare Lebensräume in gefragten Wohnlagen. Das innovative, automatische Parksystem von Lödige Industries ermöglicht uns, die in diesem Stadtviertel wichtigen Stellplätze bereitzustellen, und dies in einer hochwertigen und modernen Ausführung, die zum Objekt passt.“ Die Entwürfe für die Kernsanierung und den Neubau stammen vom Düsseldorfer Architekten Ulrich Wicharz.

Lukas Kopecki, Vertriebsleiter für automatische Parksysteme bei Lödige Industries, verweist auf die besondere Bedeutung des Projektes: „Das Gebäude am Fürstenwall ist in vielerlei Hinsicht ein Paradebeispiel für die Platzeinsparungen, die unsere Technologie ermöglicht. Wir setzen hier mit nur 14m² pro PKW Stellplatz neue Maßstäbe. Dieser erneute Auftrag aus Düsseldorf innerhalb kürzester Zeit zeigt, wie groß der Stellplatzmangel in unseren modernen urbanen Zentren ist und welch wichtigen Beitrag zur Lebensqualität unsere Technologie leisten kann.“

Mehr erfahren über Lödige Parksyteme