Sie sind hier: Lödige Industries > Unternehmen > Über uns > News > Newsdetail

Lödige Industries spendet 2020 an Tafel Paderborn und Frauenhaus Warburg

Wichtige Arbeit lokaler Organisationen gewürdigt

Warburg/Paderborn – Lödige Industries nimmt alljährlich das Weihnachtsfest zum Anlass, für regionale gemeinnützige Organisationen zu spenden. In diesem Rahmen unterstützt das Maschinenbau-Unternehmen mit Sitz in Scherfede und Paderborn in diesem Jahr gleich zwei Organisationen: das Frauenhaus in Warburg und die Tafel in Paderborn mit einer Spende von jeweils 2.500 Euro.

Seit über 25 Jahren bietet das Frauenhaus in Warburg Frauen und deren Kindern sichere Unterkunft, Schutz, Beratung und individuelle Hilfestellung an. Ein Team aus sechs Mitarbeiterinnen zu denen auch Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen zählen, kümmert sich um die Frauen in Ihrer neuen Lebenssituation, bei der Bewältigung Ihrer Gewalterfahrungen, Lösen persönlicher Probleme und steht Ihnen im Kontakt mit Ämtern und Behörden bei. Auch in Erziehungsfragen und bei der Klärung Ihrer finanziellen und rechtlichen Situation oder bei der Suche nach einer Wohnung werden die jährlich ca 50-60 Bewohnerinnen des Frauenhauses mit großem Engagement unterstützt. Der Aufenthalt im Frauenhaus gibt den Frauen zudem die Möglichkeit Ruhe und Abstand zu finden, um sich selbst auf ihr weiteres Leben vorzubereiten.

Gertrud Flore vom Sozialdienst kath. Frauen (SkF) Warburg, dem Träger des Frauenhauses sagt von 2020: „Schon im Frühjahr zeichnete sich ein Anstieg der Anfragen, die die direkt an uns gestellt werden, an. Während der Lock-down Phase selbst war es vielen Frauen allerdings gar nicht möglich, ihrer häuslichen Situation zu entkommen. Nach der Lockerung sind Anfragen und Unterkunftsbedarf wieder angestiegen. Corona hat hier einen bereits bestehenden Engpass verstärkt. So können wir im NRW-weiten Frauenhilfenetz sehen, dass die Frauenhäuser zurzeit kaum freie Plätze haben.  Trotzdem finden wir immer eine Lösung, wenn wir gebraucht werden. Letztlich kam uns zugute, dass wir schon 2019 einen zusätzlichen Platz geschaffen hatten“.


Wolfgang Hildesheim, von der Tafel Paderborn berichtet Ähnliches: „2020 hat auch uns vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Damit wir die Hygieneverordnungen zu Corona einhalten können, dauern unsere Ausgabeprozesse einfach länger und wir stellen auch fest, dass gerade Risikogruppen fernbleiben. Obwohl wir einen Bringdienst haben, erreichen wir nicht alle unserer Nutzer. Gleichzeitig fallen wichtige Lebensmittelspenden, die uns normalerweise von einigen Restaurants geliefert werden, weg. Da klafft ein Loch.“ Als Geschäftsführer ist er seit 2018 für die Aktivitäten der Tafel verantwortlich. Die Tafel Paderborn besteht in diesem Jahr seit 20 Jahren. Leider ist der Bedarf an Unterstützung in den letzten zwanzig Jahren gestiegen und nicht gefallen. Der Tafel Paderborn e.V. ist gleichzeitig stetig gewachsen und in der Zwischenzeit auf ca. 160 ehrenamtliche Helfer angewachsen, die ihre Arbeitskraft zuverlässig an einem oder mehreren Tagen in der Woche zur Verfügung stellen. „Da wir unser Angebot weitgehend aus freiwilligen Zuwendungen finanzieren, freuen wir uns besonders über die Spende von Lödige Industries und möchten uns herzlich bedanken.“

Philippe De Backer, CEO bei Lödige Industries, sagt: Dieses Jahr hat unsere Gesellschaft vor schwierige Herausforderungen gestellt. Uns ging es daher bei unserer Weihnachtsspende 2020 darum Organisationen zu unterstützen, die die ureigensten Bedürfnisse unserer Mitmenschen im Blick haben: die Sicherung eines Grundbedarfs an Lebensmitteln und den Schutz der eigenen Person. Mit unserer Spende möchten wir beiden Organisationen für ihre wichtige Arbeit danken. Wir freuen uns sehr, diese Einrichtungen unterstützen zu können, denn die Menschen dort machen einen echten Unterschied.“