You are here: Lödige Industries > Company > About us > News > Newsdetail

Warburger Weltmarktführer begrüßt neue Auszubildende

Nachwuchs für internationale Projekte

Scherfede, 27. August 2021 – Bei Lödige Industries konnten in diesem Jahr fünf neue Auszubildende am Standort Scherfede begrüßt werden. Simon Leonhard, Elias Görzen, Nico Baitinger und Moritz Weymann werden hier den Beruf des Industriemechanikers erlernen. In diesem Jahr ist zudem wieder ein Ausbildungsplatz als Technischer Produktdesigner an Mirco Oppermann vergeben worden. Insgesamt lernen in unterschiedlichen Lehrjahren 13 Azubis bei Lödige Industries ihren Beruf. Der Bewerbungsprozess für den Start im kommenden Jahr steht bereits in den Startlöchern.

„Auszubilden ist für die Zukunft unseres Unternehmens sehr wichtig. Junge Berufseinsteiger bekommen bei uns ein breites Spektrum an technischen Fähigkeiten vermittelt und lernen unsere Maschinen und Anlagen von der Pike auf kennen“, sagt Ralf Gapp, Geschäftsführer der Lödige Machine Warburg, und ergänzt: „Unsere Auszubildenden sind unsere Fachkräfte vor morgen. Sie sichern die Kontinuität und Qualität unserer Produkte und tragen zu Innovationen bei. Die Mitwirkung an renommierten internationalen Projekten und unsere große Bandbreite an Maschinen und innovativen Lösungen für automatische Systeme bieten ihnen zudem attraktive Perspektiven.“ Neben modernsten Logistik-Anlagen für Kunden auf der ganzen Welt entwickelt und realisiert Lödige Industries auch automatische Parkhäuser sowie Aufzugstechnik. Im Bereich der Luftfrachtumschlagterminals ist das Warburger Unternehmen Weltmarktführer.

Die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Technischen Produktdesigner vermittelt unter anderem Fähigkeiten im Bereich der Erstellung von 3D-Modellen, nach denen Maschinenteile gefertigt werden. Viele ehemalige Azubis haben sich mit Unterstützung des Unternehmens danach zum Konstrukteur weiterentwickelt und eine Technikerausbildung oder ein Maschinenbau-Studium angeschlossen.

Angehende Industriemechaniker erfahren zunächst eine umfassende Grundausbildung in der Bearbeitung von Metall und durchlaufen in jedem Lehrjahr alle Abteilungen der Fertigung von Lödige Industries. Sie können bereits frühzeitig verschiedene Zusatzqualifikationen erwerben und werden zum Ende der dreieinhalbjährigen Lehrzeit auch bereits an die Arbeit bei Projekten vor Ort herangeführt.

 

Weitere Informationen zu Karriere bei Lödige Industries erhalten Sie hier