Der Beirat der Lödige Industries

Der Beirat der Lödige Industries Unternehmen vertritt die Interessen der Gesellschafter. Die Mitglieder des Beirates setzen sich aus Dr. Ing. Rudolf Lödige, Dr. med. Wilhelm Lödige, Manfred Finken und Dr. Ing. Franz-Josef Kitte zusammen.

Dr. Ing. Rudolf Lödige

Industrie Tätigkeit
Dr. Ing. Rudolf Lödige wurde 1948 in Paderborn geboren. Er studierte Maschinenbau an der Leibniz-Universität Hannover. Nach Studium und Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am IFA unter Prof. Kettner trat er nach seiner Promotion 1980 bei Lödige Industries ein, wo er zunächst als Produktmanager, dann als Divisionsmanager im Unternehmensbereich Systeme tätig war.

1985 wurde er Geschäftsführer, eine Position, die er bis 2013 innehatte und die er sich ab 2006 mit dem heutigen CEO, Philippe De Backer, teilte. In dieser Zeit wandelte er Lödige Industries von einer eher lokal orientierten Fabrik zu einem weltweit agierenden Unternehmen mit über 20 Standorten und mehr als 1000 Mitarbeitern. Lödige Industries ist heute Weltmarktführer im Bereich der Luftfrachtterminals.

Seit 2013 vertritt  Dr. Lödige als Vorsitzender des Beirates die Interessen der Eigentümerfamilie.


Wissenschaftliche Tätigkeit
Von 2006 bis 2010 war Dr. Lödige Professor für Umschlagsysteme an der Hochschule für Logistik in Hamm und von 2010 bis 2013 Professor für Logistik an der Hochschule der Wirtschaft in Paderborn. Als langjähriger Vorsitzender des Wirtschaftskuratoriums am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen an der TU Dortmund (Prof. Dr. Dr. hc mult. Reinhard Jünemann) hat er die Einführung und die Module des Studienganges „Logistik“ massgeblich beeinflusst. Dieser Studiengang „Logistik“ war einer der ersten Studiengänge dieser Art in Deutschland. Seit 2017 ist er Kurator des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik in Dortmund.

Manfred Finken

Manfred Finken wurde 1950 in Deutschland geboren. Er studierte Jura an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. 1977 trat Herr Finken in eine der Vorgängerkanzleien der internationalen Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer ein, in der er seit 1981 als Partner tätig war. Ab 2001 war er dort weltweiter Co-Leiter der Sektorgruppe Konsumgüterindustrie und Handel, bevor er von 2004 bis 2010 als Managing Partner für die Region Deutschland, Österreich und Zentralosteuropa verantwortlich zeichnete. Seit seinem altersbedingten Ausscheiden als Partner bei Freshfields Bruckhaus Dehringer ist Manfred Finken als Einzelanwalt freiberuflich tätig.

Dr. Ing. Franz-Josef Kitte

Dr. Ing. Franz-Josef Kitte wurde 1950 in Deutschland geboren. Er studierte Maschinenbau an der Leibniz-Universität in Hannover.

Nach seinem Studium promovierte er am Institut für Mechanik der Universität in Hannover im Jahre 1979 und begann zunächst seine Arbeit bei der BEB Betriebsführungsgesellschaft, die von den damaligen Shareholdern Esso AG und Shell AG in Hamburg geführt wurde. Im Jahre 1982 wechselte er zur Steag AG nach Essen. Von 1989 bis 2013 war Herr Dr. Kitte Geschäftsführer der STEAG Fernwärme GmbH. Seit 2009 ist er Mitglied des Beirats der Lödige Industries.

Aktuelle Unternehmensinformationen

News

Events